Jubach_1.jpg Jubach_2 Jubach_3

Jubachtalsperre Jubachweg 58566 Kierspe Ansprechpartner: Stadtwerke Lüdenscheid Die Jubachtalsperre wurde in den Jahren 1904 bis 1906 nach den Plänen des Aachener Professors Otto Intze errichtet. Die Talsperre dient der Trinkwasserversorgung und kann auf einem 2,7 km langen Weg umrundet werden. Die aus Bruchsteinen erbaute Staumauer , eine Gewichts- staumauer, hat eine Höhe von 27,7 m bei einer Kronenbreite von 4,5 m und einer Länge von 152 m. Bei einem maximalen Stauvolumen von 1,05 Mio. m³ (bei einer Höhe von 343,7 m über NN) beträgt die größte mögliche Oberfläche des Sees 11,7 ha. Aufgestaut ist der Jubach, ein Nebenfluss der Volme. Betreiber der Anlage war anfangs der Volme-Wasserverband, heute der Wasserbeschaffungsverband Lüdenscheid. Die Zufahrt zur Jubachtalsperre ist über eine Abzweigung von der an der B 54 in der zu Kierspe gehör- enden Ortschaft Volme möglich. Von 1990 bis 1991 wurde die Staumauer mit einer vorgesetzten Dichtwand aus Stahlbeton ver- stärkt und abgedichtet und mit einem Kontrollgang versehen. Die Drainagen und die Messein- richtungen wurden erneuert. Im August 2009 wurden erneut Arbeiten an der Mauerkrone durchgeführt.

  • Tel: +49 (2351) 157-0
  • Web: http://www.stadtwerkeluedenscheid.de